Wollsammlung 2015

Am 29. und 30. Mai 2015 führte der Salzburger Landesverband für Schafe und Ziegen seine jährliche Wollsammlung durch. War bis in die 60er Jahre die Schafwolle ein äußerst wertvoller Ausgangsstoff für die Loden und Bekleidungsverarbeitung, so ist sie heute oftmals ein nicht erwünschtes Nebenprodukt.

Die Schafe verlangen 2 Mal jährlich eine Schur, die Wolle muss sauber und trocken verpackt und an die Sammelstelle transportiert werden. Neben den äußerst kreativen Wollverarbeitern den Salzburger Wollstadeln wird nun auch versucht aus Wolle „Düngerpellets mit Langzeitwirkung“ zu erzeugen. Unsere angelieferte Wolle wird hauptsächlich zu Teppichen oder Isoliermaterial verarbeitet. Auch wenn die daraus erzeugten Produkte einen stattlichen Preis haben, wird die Rohwolle im Durchschnitt noch deutlich unter unserem Preisniveau gehandelt.

Bei der Wollsammlung wird an 4 Standorten (Friedburg, Pöham, Unternberg, Uttendorf) die angelieferte Rohwolle in Säcken übernommen. Auf einen LKW verladen und die Uttendorf mit einer Altpapierpresse in quarderförmigen Ballen mit rund 260 kg gepresst. Ein Aufkäufer aus Deutschland bringt sie zu einer großen Waschanlage nach Belgien. Aufgrund der strengen Umweltauflagen gibt es im deutschsprachigen Raum kaum noch Waschanlagen für Wolle.

Insgesamt konnten 18.400 kg Rohwolle gesammelt werden.

Fotos: Michael Stadler