Frühling- und Sommerrezepte

Lammspieße mit Ratatouille und Potato Wedges und knackigem Salat

Zutaten:

Spieße:
Lammfleisch – Rückenfilet
Zwiebel
Paprika
Zucchini
Kirschtomaten
Kräuter nach belieben, zB. Rosmarien, Thymian
Salz, Pfeffer
Olivenöl

Ratatouille:
Zwiebel
Tomatenmark
Zucchini
Paprika
Knoblauch

Potato Wedges:
Kartoffel
Rosmarien, Thymian
Olivenöl

Zubereitung

Legen Sie das Lammfleisch bereits am Vortag in Olivenöl mit frischen Rosmarin und Thymian ein. So erhält es einen besonders guten Geschmack.

Das Fleisch abwechselnd mit Zwiebel, Paprika, Zucchini und Kirschtomaten auf einen Spieß stecken und ein wenig mit Salz und Pfeffer würzen.

Zwiebeln, Zucchini, Paprika und Knoblauch für das Ratatouille fein hacken. Die Zwiebeln für in einer Pfanne anschwitzen und nach und nach das restliche Gemüse samt Tomatenmark beifügen. Mit Salz, Pfeffer und Gewürzen, zB. Oregano nach belieben würzen.

Die Spieß an beiden Seiten in der Grillmitte anbraten, dann in Alufolie geben und etwas Knoblauch dazu - dann auf dem Grillrand gar ziehen lassen, nochmals kurz erhitzen und sofort servieren. Am besten mit Kartoffelspalten aus dem Ofen mit Rosmarin und Thymian.

Grilltipp: Das ideale und edelste Teilstück des Berglamms ist der gesamte Rückenbereich, ob als Kotelett oder ausgelöst. Der Rücken ist zart, saftig und zum Grillen hervorragend geeignet. Lammfleisch sollte auf dem Grill nur hellbraun gebraten werden, damit es schön zart bleibt.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Lammhaxln mit Gemüse

Schmorgerichte brauchen Zeit, schmecken aber unwiderstehlich

Zutaten für 4 Personen:

2 Karotten
4 Stangen Sellerie
2 Zwiebeln
5 Knoblauchzehen
4 Lammhaxln
Salz, Pfeffer
2 EL Mehl
2 EL Olivenöl
400 ml Lammfond
3 Zweige Rosmarin
1 Dose Tomaten in Stücke
1 unbehandelte Zitrone
1 Bund Petersillie
Bandnudeln oder Polenta

 

Zubereitung

-Das Gemüse waschen, putzen und klein schneiden. Die Zwiebeln und 3 Knoblauchzehen schälen und hacken.

-Den Backofen auf 180° vorheizen. Die Lammhaxln von Haut und Sehnen befreien, salzen, pfeffern und mit Mehl bestäuben. In einem großen Bräter das Öl erhitzen. Die Lammhaxln darin goldbraun anbraten, herausnehmen.

-Das geschnittene Gemüse, die Zwiebeln und den Knoblauch in den Bräter geben und einige Minuten anrösten. Mit dem Lammfond ablöschen, die Lammhaxln und die Rosmarinzweige hineingeben und im Ofen (unten, Umluft 160°) 1 Std. schmoren lassen. Gelegentlich wenden.

-Die Tomaten angießen und 30 – 40 min. weiterschmoren lassen. Die Zitrone waschen, die Schale fein abraspeln. Die Petersilie waschen, die Blätter hacken. Die restlichen Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Alles vor dem Servieren unter die Sauce ziehen. Dazu passen breite Bandnudeln oder Polenta

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Salat mit Lammstreifen

Zutaten für 4 Personen:

1 Kopf Salat
1 kleiner Kopf Radiccio
1 kleine Fenchelknolle
1 Zwiebel
Salz, Pfeffer
3 EL weißer Aceto Balsamico
5 EL Olivenöl
400 g Lammrückenfilett
2 Knoblauchzehen
1 kleine Dose Mais
 

Zubereitung

-Die Salate waschen und in mundgerechte Stücke zupfen. Den Fenchel waschen, putzen und in feine Streifen schneiden.

-Für die Salatsauce die Zwiebel schälen und sehr fein hacken. Mit Salz, Pfeffer und Blsamessig verrühren.  3 EL Olivenöl hinzufügen und unterrühren, bis eine cremige Sauce entsteht.

-Das Lammfleisch in schmale Streifen schneiden. Das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen, 1 Knoblauchzehe ungeschält zerdrücken und hinzufügen. Die Lammstreifen darin etwa 3 min. braten.

-Vier Teller mit einer halbierten Knoblauchzehe einreiben. Salat und Fenchelstreifen darauf anrichten. Den Mais abtropfen lassen und darüber streuen.

-Die gebratenen Lammstreifen salzen und pfeffern und auf die Teller verteilen. Salat und Fleisch mit der Salatsauce überziehen. Dazu schmecken knusprige Baguette und ein leichter Rotwein.

Tipp: Mögen Sie Leber? Lammleber ist besonders zart und fein im Geschmack. Braten Sie sie wie die Lammfiletstreifen kurz in Olivenöl und fügen kurz vor Ende der Bratzeit 1 TL Honig und 1 TL Aceto Balsamico hinzu. Eine Delikatesse!