Nachrichten

BTV - Vereinfachte innerstaatliche Verbringungsregelungen - Schafe und Ziegen

12.04.2019 16:28
von Redaktion Bayern
(Kommentare: 0)

Die Bemühungen des Verbandes haben sich gelohnt!

Wie das in Bayern zuständige Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz eben mitteilt, gelten ab sofort vereinfachte Vorgaben. Die Schäfer und Schafhalter sparen damit ca. einen Monat Wartezeit ein.

Das Verbringen aus Restriktionszonen in freie Gebiete ist ab sofort möglich, wenn folgende Bedingungen eingehalten werden:

  • Alle Tiere des Herkunftsbestandes sind klinisch unauffällig
  • Die BTV-Grundimmunisierung der zu verbringenden Tiere wurden entsprechend dem  Impfprotokoll des Herstellers abgeschlossen (Die vom jeweiligen Hersteller angegebene Zeitspanne bis zur Ausbildung einer belastbaren Immunität wurde eingehalten)
  • Die Bestandsimpfungen sind in der HIT-Datenbank zu erfassen, zusätzlich ist die anhängende tierärztliche Impfbescheinigung  mitzuführen
  • Die Tiere wurden unmittelbar vor dem Verbringen einer wirksamen Repellentbehandlung unterzogen - Bestätigung in der Tierhaltererklärung
Weiterlesen ...

Die neue Altmühltaler-Lamm-Königin heißt Franziska Lechner

09.04.2019 16:09
von Redaktion Bayern
(Kommentare: 0)

Eichstätt. Landschaftsschutz und Feines vom Lamm: Das vereint im Naturpark Altmühltal seit über 20 Jahren die Regionalinitiative „Altmühltaler Lamm“. Repräsentiert wird sie in der Öffentlichkeit von der Altmühltaler-Lamm-Königin: 2019 und 2020 ist dies Franziska Lechner aus Markt Berolzheim.

Weiterlesen ...

Der bayerische Aktionsplan Wolf ist veröffentlicht

11.03.2019 10:23
von Redaktion Bayern
(Kommentare: 0)

Das "Handbuch" zum Umgang mit Wölfen in Bayern ist veröffentlicht. Die Schafhalter in Bayern sind mit dem Ergebnis nicht unbedingt zufrieden, denn genaue Handlungsanweisungen fehlen immer noch und grosses Vertrauen haben die beiden bis dato gültigen Managementpläne nicht hinterlassen.

Der aktuelle Plan ist hier zu finden.

 

 

Weiterlesen ...

Altmühltaler Lammkönigin gesucht

26.02.2019 13:37
von Redaktion Bayern ug
(Kommentare: 0)

Junge Frauen ab 18 Jahren könen sich bewerben, um für zwei Jahre Botschafterin der heimischen Schäferkultur zu werden.

Bewerbungsunterlagen mit Foto, einem kurzen Lebenslauf und einer Erläuterung, wieso Sie Interesse für das Amt zeigen, schicken Sie bitte direkt an den

Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e. V., Donaupark 13, 93309 Kelheim oder per e-mail an info@altmuehltaler-lamm.de

Aktuelles zur Situation Blauzungenkrankheit

22.02.2019 10:48
von Redaktion Bayern
(Kommentare: 0)

Deutschland war von 2012 bis Dezember 2018 offiziell frei von der anzeigepflichtigen Tierseuche „Blauzungenkrankheit (BT)“. Im Dezember 2018 wurden jedoch Fälle von Infektionen mit dem Blauzungenvirus vom Serotyp 8 ( BTV-8) in Baden Württemberg nachgewiesen. Weitere Fälle folgten, zwischenzeitlich wurden auch Infektionen in Rheinland-Pfalz festgestellt. Einige Landkreise Bayerns sind in der Folge von Restriktionen in den gesetzlich vorgeschriebenen 150-km-Zonen um Ausbruchsbetriebe betroffen. Es gelten besondere Vorschriften für das Verbringen empfänglicher Tiere (besonders Rinder, Schafe, Ziegen). Das Virus wird durch blutsaugende Insekten, Gnitzen, übertragen. Eine Gefahr für Menschen besteht nicht.

 

22. Februar 2019: aufgrund eines neuen Falles in Baden-Württemberg (Rems-Murr-Kreis) wird die Restriktionszone erheblich nach Bayern hinein erweitert.

Weiterlesen ...

Koppelgebrauchshunde-Seminar 2019

06.02.2019 16:07
von Redaktion Bayern ug
(Kommentare: 0)

Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft bietet gemeinsam mit Herbert Sehner (Thurndorf) zum 13. Mal ein Koppelgebrauchshundeseminar in Bayern an. Herbert Sehner ist selbst erfahrener Züchter und arbeitet aktiv mit seinen Border Collies an den Schafen. er hat außerdem diverse Fachbücher zur Ausbildung der Koppelgebrauchshunde veröffentlicht. Das Seminar steht allen Interessierten offen!

Anmeldeschluss ist der 07.04.2019

Anmeldeformular

 

Wolf im Ostallgäu jetzt nachgewiesen

28.01.2019 18:37
von Redaktion Bayern
(Kommentare: 0)

Am 31. Oktober 2018 wurden im Landkreis Ostallgäu ein Kalb und ein Muttertier tot aufgefunden. Da das Kalb äußere Verletzungen aufwies, wurden genetische Proben beauftragt. Erste Analysen der genetischen Proben ergaben keinen Hinweis auf einen Wolf. Bei weiteren Untersuchungen wurden an dem Kalb nun doch genetische Spuren eines Wolfs festgestellt. Bei dem Wolf handelt es sich nicht um das Tier, das im Sommer 2018 im Oberallgäu nachgewiesen wurde.

Weiterlesen ...

Herdenschutzsymposium: Rückblick

19.12.2018 14:02
von Redaktion Bayern
(Kommentare: 0)

unter diesem Link finden Sie einen Rückblick über das Herdenschutz-Symposium vom 10. -11. November 2018: https://www.umweltstiftung.com/aktuelles/veranstaltungen/vergangene-veranstaltungen/herdenschutz-symposium-2018/

Merinolandschaf-Elite abgesagt

17.12.2018 19:23
von Redaktion Bayern ug
(Kommentare: 0)

Die Merinolandschaf-Elite-Auktion in Bad Waldsee findet wegen des Ausbruchs der Blauzungenkrankheit in Baden-Württemberg nicht statt. Die Böcke werden auf der Auktion in Ingolstadt-Zuchering am 16. Januar 2019 angeboten.

Blauzungenkrankheit in Baden-Württemberg ausgebrochen

17.12.2018 19:17
von Redaktion Bayern ug
(Kommentare: 0)

Am 12. Dezember 2018 wurde auf einem Rinderbetrieb in der Nähe von Rastatt die Blauzungenkrankheit (BTV 8) nachgewiesen.

Weiterlesen ...
Weidemann