Bockversteigerung in Maishofen

Hoch qualitative Böcke vier verschiedener Rassen erzielten bei der Versteigerung in Maishofen sehr gute Preise. Der teuerste Tauernscheckenbock wechselte um stolze 2.780 Euro den Besitzer.

Am Samstag, den 11. August 2018 fand die diesjährige Bockversteigerung in Maishofen statt. Im Vorfeld wurden über 100 Böcke auf ihre Abstammung überprüft und zur Versteigerung angemeldet. Schlussendlich wurden 78 Tauernscheckenböcke, 29 Pinzgauer Ziegenböcke und jeweils ein Bock der Rassen Pinzgauer Strahlenziegen und Gemsfarbige Gebirgsziegen aufgetrieben.

Durch die gute fundierte Arbeit der Kommissionen wurden den Käufern aus Nah und Fern beste Böcke angeboten.

Von den 61 zur Versteigerung zugelassenen Tauernscheckenböcken erzielten die 46 verkauften Böcke einen Durchschnittspreis von 900 €.

Den Spitzenpreis erzielte der von Pilz Reinhard, Ramsau gezüchtete Bock mit der Lebensnummer AT 708.910.860. „Gustav“ wurde mit einem Zuschlagspreis von 2.780 € von Kofler Mathias, Gerlos ersteigert.

Den zweithöchsten Tagespreis von 2.720 € erzielte der von der Zuchtgemeinschaft Seber, Mittersill aufgetriebene Bock mit der Lebensnummer AT 848.156.260, der von Feiersinger Siegfried, Hinterglemm ersteigert wurde.

Besonders hervorzuheben ist, dass 16 Tauernscheckenböcke mit einem Zuschlagspreis von über 1.000 € verkauft wurden.

Neben den Tauernschecken gab es auch eine starke Kollektion an Pinzgauer Ziegenböcken. Diese wurden im Durchschnitt um 415 € versteigert.

Den Tageshöchstpreis bei den Pinzgauer Ziegenböcken erreichte der von Bernsteiner Johannes, Piesendorf gezüchtete Bock mit der Lebensnummer AT 706.646.460. Er wurde um 740 € von Eiböck Hermann, Leogang ersteigert.

Der Bock mit der Lebensnummer AT 351.994.260, aufgetrieben von Wille Nicole, Adnet wurde von Ottmann Johann, Radenthein um 600 € ersteigert und erreichte somit den zweithöchsten Tagespreis bei den Pinzgauer Ziegenböcken.

Erfreulich war auch, dass neben den etablierten Rassen jeweils ein Bock der Rassen Pinzgauer Strahlenziegen und Gemsfarbige Gebirgsziegen verkauft wurde.

Schwendinger Guntram, Nenzing ersteigerte um 400 € den Pinzgauer Strahlenziegen Bock mit der Lebensnummer AT 534.349.440 vom Betrieb Wallner Josef, Westendorf.

So war auch die diesjährige Bockversteigerung ein voller Erfolg der Ziegenzucht in Salzburg.

Text: Michael Green
Foto: FRAUKOEPPL