Einladung zur Widderpräsentation

Am Samstag, 23. September 2017 findet in Maishofen die Widderpräsentation statt.

Diese Veranstaltung gibt Ihnen die Gelegenheit Ihren gewünschten Widder auch in voller Wolle besichtigen zu können und für die Versteigerung am 21. Oktober 2017 in Maishofen wichtige Vorinformationen zu sammeln.

Zeitplan: 7.30 Uhr Auftrieb, 8.00 Uhr Bewetung und Körung der Tiere 

Wir laden dazu alle interessierten Züchter recht herzlich ein.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Kursprogramm - LFI Salzburg - Schafe und Ziegen

Das LFI Salzburg in Kooperation mit dem Salzburger Landesverband für Schafe und Ziegen bietet nachfolgende Kurse für alle Schaf- und Ziegenhalter an!

Anmeldungen sind erforderlich (bis spätestens 14 Tage vor Beginn) beim:

LFI Salzburg
Maria-Cebotari-Straße 5
5020 Salzburg
Tel: 0662-6412-48
 
 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Videos unserer Ziegenrassen

Auf Anregung verschiedener Züchter haben wir mit den Rassesprechern ein Video über die Charakteristik unserer verschiedenen Ziegenrassen gemacht. Dadurch kann sich der Züchter am optimalen Zuchtziel orientieren und die Rasse ist sehr authentisch beschrieben.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Versteigerung Maishofen

Am Samstag, den 21. Oktober 2017 findet in Maishofen die Versteigerung des Salzburger Landesverbandes für Schafe und Ziegen statt. Die Anmeldeformulare werden nächste Woche über unser Rundschreiben verschickt. Die Anmeldung muss schriftlich mit den Originalformularen oder über SZ-Online erfolgen.

Anmeldeschluss ist Freitag, 6. Oktober 2017

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Einladung zur Versteigerung

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Ziegenpräsentation - ABGESAGT

Achtung, die ZIEGENPRÄSENTATION am 23. September beim Krimmler Bauernherbstfest ist leider abgesagt.

Danke für euer Verständnis.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Hoffest bei Familie Wasenegger in Hallwang

Gelungenes Hoffest bei Familie Wasenegger in Hallwang

Die Hallwanger Bauern und Bäuerinnen veranstalteten am Sonntag beim Schafzüchter Hans u. Alexandra Wasenegger ein gelungenes Hoffest. Aufgrund des angesagten Dauerregens wurden zusätzlich Zelte aufgestellt und so konnten die zahlreichen Besucher bei bester Bewirtung das einfache praxisorientierte Stallsystem und die hervorragende Coburger Fuchsschafzucht bewundern.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Benutzerhandbuch sz-online - überarbeitet

Das sz-online Benutzerhandbuch enthält alle wichtigen Informationen rund um das Herdenmanagementprogramm sz-online. 

Zugangsdaten können beim Salzburger Landesverband für Schafe und Ziegen angefordert werden.

unter Telefon: 0662-870571-257 oder per Mail: sz@lk-salzburg.at

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Lebensqualität Bauernhof

Als Mitglied des Vereins Lebensqualität Bauernhof Salzburg, der sehr wesentlich in schwierigen Lebenslagen helfen kann, stellen wir ein aktuelles Video über Burn Out - Gefahr am Bauernhof ins Internet.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Muslimisches Opferfest

Auf welche Dinge muss der Verkäufer (Schafhalter) achten.

Anbei eine Information zum Muslimischen Opferfest. In der Steiermark wird diese Problematik bereits über die einzelnen Bezirkshauptmannschaften intensiv diskutiert.

(Verfasser: Matthias Pleschberger, Österreichische Schaf- und Ziegenbörse)

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

ORF Salzburg - Thema Wolf

Wir haben vom Vertreter für Naturschutzangelegenheiten Herrn DI Gregor Grill und von Herrn Ing. Josef Bachleitner (Salzburger Bauernbund) die Info erhalten, dass heute im ORF Radio Salzburg in der Sendung Mittagszeit zwischen 13 bis 14 Uhr eine Diskussion zum Thema "Wie viel Wildnis und Wildtiere braucht das Land" stattfindet.

Es kann während der Sendung mitdiskutiert werden und es wäre deshalb wichtig, dass sich auch die Schaf- und Ziegenhalter zu diesem Thema entsprechend äußern.

Foto: ORF

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Bockversteigerung Maishofen

Intensive züchterische Arbeit – Preislich belohnt

Für die diesjährige Bockversteigerung am Samstag, 5. August 2017 in Maishofen waren insgesamt 114 Böcke der Rassen Tauernschecken, Pinzgauer Ziege und der Walliser Schwarzhalsziege gemeldet.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Fernsehbeitrag im ORF

Ausgezeichnete Imagewerbung für die Ziegenhaltung, durch den Rassesprecher der Pinzgauer Ziegen Sepp Wesenauer, im ORF.

Eine gelungene Sache!

Foto: ORF

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Almwanderung Kolm Saigurn, Rauris

Schaf- und Ziegenhalter in Kolm Saigurn

Die diesjährige Almwanderung des Salzburger Landesverbandes für Schafe und Ziegen führte heuer nach Kolm Saigurn ins Raurisertal am Fuße des Sonnblicks.

Stabiles Wetter und eine atemberaubende Kulisse der 3.000er war eine besondere Zugabe. Gebietsobmann Johann Langreiter freute sich über 200 Teilnehmer.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Eisl Eis - herrlich cremiges Schafmilcheis

Ende April eröffnete in der Getreidegasse 22 in Salzburg der erste Schafmilcheis-Salon Österreichs. Die Familie Eisl aus Farchen am Abersee verwendet dafür reine Bio-Schafmilch aus dem eigenen Betrieb und legt auch bei allen anderen Zutaten Wert auf Herkunft und Qualität.

 

Neben klassischen Geschmacksrichtungen wie Vanille oder Schokolade gibt es bei Eisl Eis auch spezielle Kreationen wie Schafkäse-Honigsüß, Graumohn oder Heidelbeer-Rosmarin. Alle Sorten, die je nach Saison variieren können, werden mit 100 Prozent biologischen Zutaten in aufwendiger Handarbeit hergestellt.

 

Die Zusammensetzung von Fett und Eiweiß der Schafmilch macht das Eis besonders cremig und mild im Geschmack. Wie sehr die Familie Wert auf Herkunft legt, spürt man sogar im Eissalon selbst: Der 100 Jahre alte Holzboden stammt aus der „oberen Stube“ des Bauernhofes am Wolfgangsee.

 

EISL EIS Salon

Getreidegasse 22
Durchgang Café Mozart / Wilder Mann
A-5020 Salzburg

www.eisl-eis.at


ÖFFNUNGZEITEN:

täglich, auch Sonn- und Feiertage,
von 11:00 Uhr bis ca. 19:00 / 20:00 geöffnet
(je nach Saison und Witterung)

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Wollsammlung 2017

Wollsammlung gut abgewickelt

 

Wie jedes Jahr unterstützt der Salzburger Landesverband für Schafe und Ziegen seine Mitglieder in der Verwertung der Rohwolle.

 

 

Die Zeiten in denen die Wolle ein begehrtes Ausgangsprodukt für die Herstellung des Lodens war, gehört einer vergangen Epoche an. Die Wolle unserer Schafe, wird bis auf wenige regionale Wollverarbeiter nach einem, aufwendigen Reinigungsverfahren hauptsächlich zu Isolierwolle bzw. für die Teppicherzeugung weiter verarbeitet.

 

Insgesamt konnten heuer wiederrum an den Sammelstellen in Lengau, Pöham, Unternberg und Uttendorf 16.861 kg Rohwolle gesammelt werden. Davon waren ca. 1/3 bunte und 2/3 weiße Wolle.

 

Der Erlös unserer Wolle liegt im untersten Segment und somit ist die derzeitige Nachfrage im Garten und Blumenbereich für viele kleine Schafhalter eine interessante Variante. Die langsame Freigabe der Nährstoffe und die gute Wasserspeicherfähigkeit der Wolle scheint eine gute Ausgangssituation für blühende Balkonblumen zu sein. Die Wolle wird am Boden der Blumenkisten ausgelegt, in Hochbeete als Wasserpuffer eingearbeitet oder zwischen die Blumenzwiebel gelegt um die Nager von unseren Blühern fernzuhalten. Auch als Verbiss-Schutz bei den jungen Bäumen findet die Rohwolle als „Giftfreier“ Verbiss-Schutz laufend Verwendung.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Vollversammlung in Maishofen

Jakob Pirchner, Hohnerbauer in Rauris einstimmig zum Obmann gewählt.

Auf der diesjährigen Vollversammlung am 12. Mai 2017 in Maishofen gab die Geschäftsführung einen interessanten Bericht über die Aktivitäten des Verbandes.

Gute Versteigerungserlöse und eine florierende Lämmervermarktung über das Vermarktungszentrum Bergheim, sowie aktive Arbeitskreise kennzeichnen das abgelaufene Berichtsjahr.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Jahresbericht

Jahresbericht 2016

Salzburger Landesverband für Schafe und Ziegen.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Betriebsreportage Salzburger Bauer

Betriebsreportage vom 11. Mai 2017 im Salzburger Bauer:

Familie Irmgard und Peter Fleiss, Goldegg

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Tierzuchtschau in Rauris

Gelungene Gebietsschau in Rauris

Bei der gelungenen Rinderschau der Zuchtvereine Rauris und Embach am Sonntag, 7. Mai 2017 in Rauris hatten auch die Rauriser Schaf- und Ziegenzüchter die Möglichkeit, im Ring, ihre Zuchttiere zu präsentieren.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Kilbernaufnahme, Bramberg

Salzburger Schafzüchter präsentieren den heurigen Jahrgang

Die Oberpinzgauer Schafzüchter scheinen einen besonderen Draht zu unseren Wettermachern zu haben. Bei einem idealen Ausstellungswetter präsentierten am Samstag, 22. April 2017 Züchter aus dem ganzen Bundesland die Jungkilbern ab dem Jahrgang Dezember 2015 bis November 2016 in Bramberg. 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Imagefilm Schaf- und Ziegenzucht in Österreich

Dieser Imagefilm wurde vom Österreichischen Bundesverband für Schafe und Ziegen erstellt um die Vielseitigkeit und die Leistungen der kleinen Wiederkäuer Österreichs zu präsentieren.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Frühjahrs-Versteigerung, Maishofen

Neuer Versteigerungsort – ausgezeichnete Qualität mit guten Preisen

Es war für die Beschicker der Frühjahrsversteigerung für Schafe und Ziegen eine gute Entscheidung, die Versteigerung ins Vermarktungszentrum Maishofen zu verlegen. Eine ausgezeichnete Infrastruktur und die gute Zusammenarbeit mit dem RZV Maishofen trugen zu einem gelungenen Veranstaltungsauftakt bei.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

6-Länder Schafschau Öblarn

Eine hervorragende organisierte 6-Länder Schafschau in Öblarn mit 120 Auftreiber fand bei den Besuchern regen Anklag.

Mit insgesamt 15 Rassen und 500 Zuchttieren im Katalog wurde die Schau in den einzelnen Gruppen zügig und kompetent durchgeführt. Besonders erfreulich sind die zahlreichen Spitzenplatzieren der Salzburger Züchter vor allem bei der Rasse Tiroler Bergschaf.

Es ist immer wichtig, dass die Salzburger Züchter auch in den Nachbar Bundesländern ihre züchterische Leistung zur Schau stellen. Herzliche Gratulation an den hervorragenden Platzierungen.

Nähere Informationen, sowie Fotos sind auf der Homepage des Steirischen Schaf- und Ziegenzuchtverbandes zu finden.

http://www.alpinetgheep.com/schafe-1397.html

Ein großes Dankeschön an den Steirischen Schaf- und Ziegenzuchtverband für die hervorragende Organisation der Schau!

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Beitrag Pinzgauer Ziege - Schafe und Ziegen aktuell

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Flachgauer Schafhalterstammtisch

Im Rahmen des Flachgauer Schafhalterstammtisches am 10. März 2017 erhielten die zahlreichen Besucher wertvolle Informationen zum Thema Tiertransport vom Tiertransportbeauftragten des Landes Salzburg Mag. Manfred Pledl. Dieser versuchte anhand anschaulicher Praxisbeispiele auf die zahlreichen Fragen der anwesenden Landwirte einzugehen. Eine Kernaussage war, das Tiere denen der Transport Schmerzen oder Leiden verursachen könnte, nicht mehr transportiert werden dürfen. Im Zweifelsfall ist ein Tierarzt zu Rate zu ziehen. Außerdem sind bei einem Tiertransport vollständig ausgefüllte Begleitdokumente unerlässlich.

Neben dem Vortrag gab es auch einen Rückblick durch Gebietsobfrau Gaby Schwenn und einen Ausblick in die Zukunft.

Zu guter Letzt gab es wie bei allen Gebieten auch die Gebietsvertreterwahlen wo Gaby Schwenn als Gebietsobfrau Mast und Ägidius Leitner – Eisl als Gebietsobmann Zucht gewählt wurden.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Schafpraktiker - erfolgreich in der Schafhaltung

Der Österreichische Bundesverband für Schafe und Ziegen (ÖBSZ) veranstaltet, in Zusammenarbeit mit Bio Austria, ein Bildungsprojekt. Dessen Ziel ist es, dem/der österreichischen Schafhalter/in – egal ob biologisch oder konventionell wirtschaftend - ein Rüstzeug in die Hand zu geben um für zukünftige Herausforderungen am Hof gewappnet zu sein.

Weitere Informationen zu Terminen, Orten und Anmeldung erhalten Sie unter:
 
Österreichischer Bundesverband für Schafe und Ziegen, Projektleiterin: Evelyn Zarfl, BSc.
Mobil: +43 664 887 118 30 , Email: zarfl@oebsz.at

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

sz-online

Zahlreiche Verordnungen und Gesetze stellen auch an die Halter von kleinen Wiederkäuern immer höhere bürokratische Anforderungen. Um die Betriebe zu entlasten, haben die Zuchtverbände gemeinsam ein neues EDV-Programm konzipiert: das Herdenmanagementprogramm "sz-online".

Als elektroisches Aufzeichnungsinstrument wird es den gesetzlichen und betrieblichen Anforderungen gerecht. Zusätzlich zur reinen Datensammlung gibt es auch noch praktische Sortier- und Filtermöglichkeiten, die die Organisation im Betrieb erleichtern.

Auch Sie wollen das sz-online nutzen?
Für Mitglieder des Salzburger Landesverbandes für Schafe und Ziegen steht das Programm kostenlos zur Verfügung, die Zugangsdaten können im Verbandsbüro (0662-870-571-257 oder sz@lk-salzburg.at) angefordert werden. Nach erfolgter Freischaltung können alle Funktionen wie die Erfassung von Ablammungen, Tierbewegungen inkl. VIS-Meldung, Verwandschaftskontrolle, Stichtagsbestandabfrage, etc. genutzt werden.

Diese aktuellen Aufzeichnungen gelten auch für den Nachweis der Bestandesführung für die AMA und Bio Kontrolle.

Zugang zum sz-online: https://web.rdv.at/szonline/

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Eliteversteigerung in Imst

Sensationelles Eliteversteigerungsergebnis

Trotz widrigster Witterungsverhältnisse war die Versteigerungshalle in Imst bei der Eliteversteigerung am Samstag, den 14.1.2017 bis zum letzten Platz ausgefüllt.

19 weibliche und 5 männliche Elitetiere der Berg- und Steinschafrasse wurden erfolgreich vermarktet.Der Preis der weiblichen Tiere bewegte sich von € 860,-- bis € 5.100,--.

Unsere Züchter, Kirchner Rosi und Sepp konnten ihre hervorragende Kilber mit € 2.060,-- versteigern. Der von Fleiss Peter aufgetriebene Jungwidder konnte sich im guten Mittelfeld behaupten.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Betriebsreportage Salzburger Bauer

Betriebsreportage vom 12. Jänner 2017 im Salzburger Bauer:

Familie Rosi und Sepp Kirchner, Bramberg

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

CD - Landesschau Ziegen - jetzt erhältlich

Anlässlich der Landesschau Ziegen in Maishofen am 25. September 2016 haben wir eine Foto-CD mit allen Landessiegern, Gruppensiegern, Jungzüchtern und Stimmungsfotos zusammengestellt.

Interessierte können diese beim Salzburger Landesverband für Schafe und Ziegen zum Preis von € 10,- erwerben.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Rettenbacher Matthias verstorben

Am Donnerstag, den 8. Dezember ist unser langjähriges Mitglied und ehemaliger Gebietsobmann Matthias Rettenbacher im Alter von 77 Jahren verstorben.

 

Die Verabschiedung ist am Dienstag, den 13. Dezember um 15.00 Uhr in der Pfarrkirche Annaberg. Das Abschiedbeten ist am Montag, den 12. Dezember um 18.15 Uhr ebenfalls in der Pfarrkirche Annaberg.

 

Es wäre schön, wenn zahlreiche Mitglieder ihn auf seinem letzten Weg begleiten könnten.

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Schafe und Ziegen richtig melden und kennzeichnen

Hohe Verwaltungsstrafen meiden

Aus aktuellem Anlass wurde dieser Artikel im Salzburger Bauer veröffentlicht. Durch AMA-Kontrollen wurden im Raum Hallein bereits BH-Strafen ausgesprochen.

Bitte sich genau daran halten und schauen das alle Unterlagen in bester Ordnung sind.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Steiner Sepp "Stoal" überraschend verstorben

Steiner Sepp war von Anfang an mit den Schafen und der Schafzucht eng verbunden. Über 40 Jahre war er Mitglied im Salzburger Landesverband für Schafe und Ziegen. Als aktives Mitglied im Bramberger Verein und als langjähriger Zuchtwart hat er viele ehrenamtliche Tätigkeiten für die Gemeinschaft ausgeführt und war ein allseits gern gesehener Gast und Züchterkollege.

Am Samstag, den 26. November 2016 hat ihn der Herrgott überraschend und viel zu früh zu sich gerufen. Die Verabschiedung findet am Samstag, 3. Dezember 2016 um 10.00 Uhr in der Pfarrkirche Uttendorf statt. Gebetet für Sepp wird am Donnerstag und Freitag, jeweils von 17.00 bis 19.00 Uhr in der Aussegnungshalle Uttendorf.

Es wäre schön, wenn zahlreiche Freunde aus der Schaf- und Ziegenhaltung ihn auf seinem letzten Weg begleiten.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Versteigerungstermine 2017

Termine 2017

Samstag, 08.04.2017      Versteigerung Schafe und Ziegen, Maishofen
Samstag, 05.08.2017      Bockversteigerung Ziegen, Maishofen
Samstag, 21.10.2017      Versteigerung Schafe und Ziegen, Maishofen
 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Abgangs-/Ersatzmeldungen gefährdete Nutztiere

Ab sofort können Abgangs- und Ersatzmeldungen gefährdeter Nutztierrassen online auf www.eama.at als Korrekurt vorgenommen werden.

Abgangs-/Ersatzmeldungen bei Nicht-Rindern
Bei  der  Maßnahme  „Erhaltung  gefährdeter  Nutztierrassen“   müssen   die   beantragten  Tiere  grundsätzlich  mindestens  von  1.  April  bis  31. Dezember   des   Förderjahres am  Betrieb  gehalten  werden.

Kann  die  Haltedauer  wegen Abgangs   eines   beantragten Tieres  nicht  erfüllt  werden, muss dies der AMA gesondert gemeldet werden.

Seit  Oktober  kann  die  „Abgangs- und Ersatzmeldung für Pferde,  Schafe,  Ziegen  und Schweine“, die unter die „gefährdeten Nutztierrassen“ fallen, auch online im eAMA erfolgen. Diese ist als Korrektur zum Mehrfachantrag Flächen unter  der  Rubrik  „Gefährdete Nutztierrassen“ über www.eama.at  vom  Betrieb  eigenhändig  oder  unter  Mithilfe der  zuständigen  Bezirksbauernkammer vorzunehmen.

Technische  Hilfestellung  für die  Erfassung  findet  man  im Benutzerhandbuch   zur   Online-Erfassung   unter    www.ama.at →  Fachliche  Informationen → Mehrfachantrag Flächen  →  Handbücher-Online-Antrag.

Auf  die  korrekte  Durchführung  der  Meldungen  ist  zu achten,  um  nicht  mit  Prämienkürzungen  konfrontiert  zu sein.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Arbeitskreisexkursion

Kärnten 22. - 23. Oktober 2016

Von 22. bis 23. Oktober fand die diesjährige Arbeitskreisexkursion statt. Vollbesetzt mit insgesamt 50 Teilnehmern besuchten wir den Süden Österreichs.

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Herbst-Versteigerung, Maishofen

Fulminante Versteigerung

Mit Zuschlagspreisen von bis zu 2.620 € bei den Tauernschecken konnte die diesjährige Herbstversteigerung am Samstag, 15. Oktober 2016 alle Erwartungen übertreffen.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Braune Bergschaf Kilbernausstellung

Braune Bergschaf Kilbernausstellung in Bürs, Vbg

Am Sonntag den 2. Oktober 2016 veranstaltete der Schafzuchtverein Bludenz die österreichweite Kilbernausstellung der Braunen Bergschafe. Auch einige Salzburger Züchter nahmen den weiten Weg auf sich und wurden mit Spitzenplätzen belohnt.

In der Gruppe der Kilbern bis 2 Jahre säugend mit dem 3. Platz und bei den Kilbern über ein Jahr mit einem 2. Platz holte Gruber Gottfried aus Bad Hofgastein ausgezeichnete Platzierungen.

Gruber Johannes, Bad Hofgastein belgete in der Gruppe 8, Kilbern 1 Jahr den ausgezeichneten 4. Platz.

Es ist immer wichtig und beeindruckend wir gut Salzburger Züchter auf österreichweiten Veranstaltungen mithalten können.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Landesschau Ziegen, Maishofen

Ein Züchterfest der Ziegen

Bei herrlichem Wetter und zahlreichen Besuchern präsentierten 90 Auftreiber mit rund 340 Ziegen anlässlich der Landesschau Ziegen in Maishofen ihre Zuchttiere.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Bockversteigerung, Maishofen

Große Auswahl mit Rekordpreisen

Am Freitag, den 12. August fand die diesjährige Bockversteigerung in Maishofen statt. Erstmals konnten über 100 abstammungsgesicherte Böcke aufgetrieben werden. Durch die gute fundierte Arbeit der Kommissionen wurden den Käufern aus Nah und Fern Beste Böcke angeboten.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Almwanderung Unterviehhaus Alm, Großarl

Mit Ziegen und Schafen unsere Almen erhalten

Die heurige Almwanderung führte die Schaf und Ziegenzüchter ins Großarltal. Eine von Albert Huttegger hervorragend organisierte Veranstaltung fand bei den zahlreichen Teilnehmern aus Salzburg und den angrenzenden Bundesländern regen Anklang. Trotz des angekündigten wechselhaften Wetters war uns der Wettergott gesonnen.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Wollsammlung 2016

Wollsammlung gut abgewickelt

Wie jedes Jahr unterstützt der Salzburger Landesverband für Schafe und Ziegen seine Mitglieder in der Verwertung der Rohwolle.

Die Zeiten in denen die Wolle ein begehrtes Ausgangsprodukt für die Herstellung des Lodens war, gehört vergangen Zeiten an. Die Wolle unserer Schafe, wird bis auf wenige regionale Wollverarbeiter nach einem, aufwendigen Reinigungsverfahren hauptsächlich zu Isolierwolle bzw. für die Teppicherzeugung weiter verarbeitet.

Insgesamt konnten heuer wiederrum an den Sammelstellen in Lengau, Pöham und Uttendorf 16.400 kg Rohwolle gesammelt werden. Davon waren ca. 1/3 bunte und 2/3 weiße Wolle.

Der Erlös unserer Wolle liegt im untersten Segment und somit ist die derzeitige Nachfrage im Garten und Blumenbereich für viele kleine Schafhalter eine interessante Variante. Die langsame Freigabe der Nährstoffe und die gute Wasserspeicherfähigkeit der Wolle scheint eine gute Ausgangssituation für blühende Balkonblumen zu sein. Die Wolle wird am Boden der Blumenkisten ausgelegt, in Hochbeete als Wasserpuffer eingearbeitet oder zwischen die Blumenzwiebel gelegt um die Nager von unseren Blühern fernzuhalten. Auch als Verbiss-Schutz bei den jungen Bäumen findet die Rohwolle als „Giftfreier“ Verbiss-Schutz laufend Verwendung.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Vollversammlung in Pfarrwerfen

Vollversammlung in guter Stimmung

In einem bis auf den letzten Platz besetzten Gemeindesaal in Pfarrwerfen, führte der Salzburger Landesverband für Schafe und Ziegen am 13. Mai 2016 seine diesjähirge Vollversammlung durch. Neben den interessanten Überblick über die Arbeit des Verbandes durch Obmann Jakob Pirchner, der finanziellen Gebarung und züchterischen Anerkennungen stand das Thema Wolf im Vordergrund.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Landesweite Kilbernaufnahme St. Margarethen

Gelungene Kilbernaufnahme

Bei herrlichem Frühlingswetter und einer traumhaften Kulisse mit den verschneiten Bergen im Hintergrund fand am Samstag, 7. Mai beim Löckerwirt in St. Margarethen im Lungau eine sehr gut organisierte Kilbernaufnahme mit Prämierung statt.

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Allzufrüher Tod von Kibler Rupert

application/pdf Parte Kibler Rupert.pdf (2,8 MiB)

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Schafe im Museum

Wolle, Käse, Fleisch und Almbewirtschaftung

Die kleinen Wiederkäuer waren für das Land Salzburg immer schon bedeutend. Wolle und Fleisch versorgten die Menschen, die Tiere selbst pflegten die Almen und Bergwiesen. Im Rahmen der „Woche der Landwirtschaft“ kamen die Schafe und Ziegen ins Salzburg Museum.

 

   

Zwei Fuchsschafe und jeweils ihre beiden Zwillinge brachte die Familie Wasenegger aus Hallwang mit ins Salzburg Museum. Wasenegger züchtet Coburger Fuchsschafe. Für das Fleisch der männlichen Tiere hat die Familie Wasenegger eine Kooperation mit dem Gastagwirt in Eugendorf. Felle seiner Schafe lässt er gerben und in begrenzter Anzahl vermarktet er diese ebenfalls.

 

Familie Högler aus Seekirchen hat ebenfalls Schafe zu Hause und vermarktet Bio-Schafkäse und Joghurt selbst. Familie Rachl aus Perwang hat sich in ihrer Landwirtschaft auch auf die Schafe spezialisiert. Hier spielt die Wolle eine große Rolle. Bund und gefilzt kann man sie als wunderschöne Accessoires erwerben.

 

Aus Adnet kam Nicole Wille ins Salzburg Museum. Sie brachte ihre Pinzgauer Zuchtziegen mit.

 

Schafe in Salzburg:

Die Schaf- und Ziegenhaltung ist in Salzburg wieder im Vormarsch, für Kleinbetriebe bieten sie gute Chancen, im Vollerwerb zu arbeiten. Richtung Milchproduktion gibt es einen Trend. Knapp 1.300 Betriebe in Salzburg halten 27.000 Schafe, auf 1.100 Betrieben leben rund 5.000 Ziegen.

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Neue Statuten

Anpassung der Statuten an die derezeitigen Verbandsstrukturen

Um die derzeitige Arbeit im Verband auch entsprechend in den Statuten abzubilden, hat der Vorstand die Geschäftsführung beauftragt, gemeinsam mit einem Rechtsvertreter einen Entwurf zu erarbeiten. Dieser wurde in der Vorstandssitzung intensiv diskutiert und für den Beschluss in der Vollversammlung vorbereitet.

Mit dieser Anpassung der Statuten ist wieder eine entsprechende Rechtssicherheit in Vereinsfragen gegeben.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Zuchtschaf-Versteigerung in Kuchl

Versteigerung Kuchl - Nachfrage verhalten

Die Versteigerung in Kuchl mit ca. 110 zur Versteigerung angemeldeten Tieren und einer umfangreichen HB-Aufnahme für Schafe und Ziegen war von einer guten Durchschnittsqualität gekennzeichnet.
 
 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Der Wolf kommt! Was nun?

Aus aktuellem Anlass hat das ökosoziale Forum am Heffterhof zu einer Veranstaltung „Der Wolf kommt! Was nun?" geladen. Im heurigen Jahre ist es bei drei bestätigten Wölfen zu einem massiven Schaden gekommen. 119 Schafe und zwei Kalbinnen sind eine traurige Bilanz. In dieser Veranstaltung wurde von berufenen Fachleuten sowohl die Naturschutzseite, als auch die Problematik des Wolfsmanagements grundsätzlich erörtert. Ein Patentrezept kann keiner anbieten.

Es wird auch bei hohem Aufwand keinen 100% Schutz geben und wird sich in gewissen Gebieten die Alpung strukturell verändern. Die Frage der permanenten Behirtung wird für „Wolfsgebiete" das zentrale Thema werden. Von seitens des Vorstandes wurde für unsere Vollversammlung um einen Referenten aus der Veterinärabteilung angefragt.

Der Verbandsobmann Jakob Pirchner und insbesondere Wallner Hans brachten die Ängste und Befürchtungen unserer Schaf und Ziegenhalter sehr deutlich zum Ausdruck.

Die politsche Diskussion ist gestartet. Man versucht die Problematik der Rückkehr der großen Beutegreifer in seiner Auswirkung aus Sicht der Landwirtschaft der Gesamtbevölkerung bewusst zu machen. Auch wenn die Entschädigungsfragen geklärt sind haben wir große Probleme in der Umsetzung einer "wolfsgerechten" Almhaltung.

 

Im Anhang finden Sie die aktuellen Zeitungsartikel aus dem Pinzgau und Flachgau.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Versteigerungstermine 2016

Termine 2016

Samstag, 19.03.2016      Versteigerung Schafe und Ziegen, Kuchl
Freitag,    12.08.2016      Bockversteigerung Ziegen, Maishofen
Samstag, 15.10.2016      Versteigerung Schafe und Ziegen, Maishofen
 
Sonntag, 25.09.2016       Landesschau Ziegen, Maishofen

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Arbeitskreisexkursion Vorarlberg, Schweiz

Die diesjährige Arbeitskreisexkursion führte von 24. – 26. Oktober nach Vorarlberg und in die Schweiz.

Die insgesamt 42 Teilnehmer genossen das abwechslungsreiche Programm.

 

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Trailer d. Films Auf den Spuren der Tauernschecken

Der Film über die Tauernschecken-Rasse entstand im Oktober 2014 im Bundesland Salzburg im Gebiet des Raurisertales und der Gemeinde Taxenbach. Er wurde am 26. Oktober 2015 erstmals im Fernsehen (ARD Alpha) einer breiten Öffentlichkeit in Österreich und Deutschland präsentiert.

Der Film zeigt mit einzigartigen Tier- und Naturaufnahmen die Schönheit und besondere Ausstrahlung dieser einzigartigen Ziegenrasse. Züchterpioniere kommen zu Wort, Versteigerungs- und Körungsszenen werden ebenso gezeigt, wie die Zubereitung von Käse bzw. eines originalen Kitzbratens.

Höhepunkt sind die großartigen Aufnahmen des Almabtriebs von der Hochkaseralm (Klingspitz), bei dem eine bisher nie dagewesene Anzahl von Tauernschecken in einer Herde zusammengefasst waren.

Bestellung: Die CD läuft auf PC/Laptop und kann um 15,- Euro über die Homepage www.mythos-tauernschecken.com oder unter m.fazokas@sbg.at bestellt werden.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Ziegen wir wir, Porträt eines Haustiers

Weit mehr als ein Ratgeber zur Ziegenhaltung vereint es landwirtschaftliche Praxis mit Tierkommunikation und ökologischen Forschungsergebnissen sowie einer vielseitigen Kulturgeschichte dieser Tierart In diesem Buch geht es um das Wesen, die Vorlieben und Abneigungen von Ziegen, wie wir uns mit ihnen verständigen können, ihre Kulturgeschichte sowie um das Nutztier im landwirtschaftlichen Betrieb. Es vereint wissenschaftliche Erkenntnisse aus aller Welt und gelebte Praxis mit viel Einfühlsamkeit zu kurzweiligen Schilderungen. Neu sind auch bisher unveröffentlichte historische Nachweise von Vorkommen und einstiger Verbreitung heute alter, gefährdeter Ziegenrassen.

Ziegen wie wir Porträt eines Haustiers, Ruth Maria Wallner, ISBN 978-3-85028-736-4, € 24,90

Bestellungen sind möglich bei: verlag@berger.at oder ruth.wallner@gmx.at, sowie im Buch- und Onlinehandel

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Herbstversteigerung in Maishofen

Der „kleine Wiederkäuer“ im Trend

Mit der diesjährigen Herbstversteigerung am 17. Oktober 2015 in Maishofen beendete der Salzburger Landesverband für Schafe und Ziegen seine diesjährigen Zuchtversteigerungen. Durch den Einstiegsstop beim ÖPUL-Herbstantrag 2015 für erhaltungswürdige Rassen war eine besonders starke Nachfrage für diese Rassen gegeben.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Kursprogramm

Im Anhang finden Sie das Kursprogramm 2015/2016 für Schafe und Ziegen.

Anmeldung beim LFI Salzburg, Matthias Greisberger Tel. 0662/641248-334.

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Jubiläumsausstellung in Rauris

Ein Züchterfest in Rauris

Obwohl der Schnee schon von den „Goldbergen“ herunterschaute, hatte der Wettergott viel Verständnis für die Mitterpinzgauer Schafzüchter. So konnte am Sonntag, den 27. September das 50 jährige Jubiläum des Zuchtgebietes Mitterpinzgau und die österreichweite Präsentation des Walliser Schwarznasenschafes in einem würdigen Rahmen gefeiert werden.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Braune Bergschaf Kilbernschau

Braune Bergschaf Kilbernschau in Schlierbach, OÖ

Am Samstag, dem 26. September 2015 fand in Schlierbrach die Internationale Kilbernausstellung Braunes Bergschaf statt.

Der Salzburger Teilnehmer Gruber Johannes aus Bad Hofgastein konnte in 2 Gruppen jeweils den 5. Platz für sich entscheiden.

Vielen Dank an den Züchter Gruber Johannes für die Präsentaion des Salzburger Landesverbandes für Schafe und Ziegen.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Widdermusterung

Widdermusterung in Maishofen

Am Samstag, den 19. September fand in Maishofen die bereits traditionelle Widdermusterung der Tiroler Bergschafwidder statt. Durch strenge Selektion wurden von den 47 angemeldeten Widdern 26 zur Herbstversteigerung am 17. Oktober 2015 zugelassen. Bei diesen Tieren wird nun die Abstammungssicherung durchgeführt und die Gesundheit überprüft.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Betriebsreportage - Maschinenring Zeitung

application/pdf Beitrag-Liess-Thomas-Hof.pdf (248,6 KiB)

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Krimmler Almabtrieb

Ziegenpräsentation in Krimml

Am Samstag, 19. September 2015 fand in Krimml der traditionelle „Krimmler Almabtrieb“ statt. Der Höhepunkt dieses Jahr war die Ziegenpräsentation des „Oberpinzgauer Goasstammtisches“ wo viel Wissenswertes zu den Rassen: Pinzgauer Ziegen, Tauernschecken, Pfauenziegen, Pinzgauer Strahlenziegen, Gemsfarbige Gebirgsziegen, Saanenziegen und Thüringer Waldziegen zu erfahren war. Aufgrund des große Interesses der Besucher an den Ziegen, war es eine sehr gelungene Veranstaltung.

Der „Oberpinzgauer Goasstammtisch“ möchte sich bei allen Helfern, recht herzlich für die gelungene Veranstaltung bedanken.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Bauernherbst in Abtenau

Trotz Regen genussvoll Hoagschtn im Abtenauer Bauernherbst

Das Abtenauer Bauernherbstfest am 6. September war trotz der herbstlichen Temperaturen wieder sehr gut besucht. Beinahe 400 Besucher ließen sich die kulinarischen Highlights der Genussregion Tennengauer Berglamm und das wunderschöne Ambiente beim Heimatmuseum Arlerhof nicht entgehen. Der Höhepunkt für viele Interessierte war sicher die Schafschur Schau.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Neuer Geschäftsführer in OÖ

Pleschberger Matthias – neuer Geschäftsführer des Landesverbandes für Schafzucht und Schafhaltung Oberösterreich - Wechsel mit 1. September 2015

Mit dem Einstieg im Frühjahr 2001 war Pleschberger Matthias 14 Jahre beim Salzburger Landesverband für Schafe  und Ziegen und hat eine gut funktionierende Lämmer und Kitzvermarktung aufgebaut.

Der Einstieg in die Totvermarktung und  deren Umsetzung ist und bleibt ein „Meilenstein" einer qualitätsbewussten Produktion „was am Hacken hängt – wird bezahlt".

Der Ausbau der Österreichischen Schaf- und Ziegenbörse  hat er als Geschäftsführer mit dem „Merkur" Bioprojekt in guter Abstimmung mit den Landesverbänden organisiert und die manchmal schwierigen Situationen mit dem Handel diplomatisch gemeistert.

Wir wünschen Matthias in seiner Aufgabe alles Gute, danken für seine Arbeit und Engagement in Salzburg und freuen uns auf weitere gute Zusammenarbeit!

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Bockversteigerung

Maishofen bleibt das Mekka der Gebirgsziegen

Am Freitag, den 31. Juli 2015 fand die diesjährige Bock-Versteigerung in Maishofen statt. Durch reges Kaufinteresse aus dem In- und Ausland fand das große Angebot an Gebirgsziegen reißenden Absatz.

 

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Bock-Versteigerung Maishofen 31.07.2015

Der Katalog für die Bock-Versteigerung in Maishofen ist ONLINE.

http://www.alpinetgheep.com/event-details-1313/bock-versteigerung.html

 

 

Bocklisten:

Auf besonderen Wunsch von Wallner Hans wird die Bockliste über das Internet veröffentlicht.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Almwanderung Angerkaralm Rußbach

Schaf- und Ziegenzüchter bei herrlichem Bergwetter unterwegs!

Die diesjährige Almwanderung des Salzburger Landesverbandes für Schafe und Ziegen fand trotz Wetterwarnung bei herrlichem Bergwetter statt. Diesmal fand die Wanderung am Sonntag, 19. Juli 2015 auf die Angerkaralm in Rußbach statt.

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Nachruf Herbert Obermoser

Tief betroffen erreichte uns am Dienstag, dem 23. Juni 2015, die Nachricht vom Ableben des „Ziegen-Obmannes“ des Salzburger Landesverbandes für Schafe und Ziegen – Herbert Obermoser, Bischofshofen.

Herbert war mit seiner positiven Lebenseinstellung, seinem Elan und mit seiner menschenfreundlichen Art von allen Züchtern geschätzt und anerkannt. Gezeichnet von seiner schweren Krankheit, war sein Kopf noch voller Ideen für zukünftige gemeinsame Projekte.

Er war seit  2004 engagierter Pinzgauer Ziegenzüchter beim Landesverband und seit 2010 Mitglied des  Arbeitskreises. Er war Gründungsobmann der AMA-Genussregion „Pinzgauer Kitz“ und seit April 2012 Landesobmann Stellvertreter bzw. Obmann der Sparte Ziegen im Salzburger Landesverband für Schafe und Ziegen.

Wir möchten Herbert für seinen Einsatz und für seine liebenswürdige und umsichtige Art danken, seiner Familie viel Kraft und Vertrauen wünschen.

Wir beten darum und wissen, dass Herbert uns in das Ewige Leben vorausgegangen ist.

Bild: Rita Newman

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Anpaarungsempfehlung, Bockversteigerung

In Hinblick auf die kommenden Körungen sollen folgende Punkte präzisiert werden:

Bei der Bockversteigerung werden Deckböcke angeboten. Daher das Mindestalter fünf Monate (heuer bis 28. Februar geboren) und ein Mindestgewicht von 30 kg. Zur Herdebuchfähigkeit kann das Mindestgewicht bei Mehrlingsgeburten unterschritten werden, wenn der Bock zur Erhaltung einer wichtigen Linie dient.

Da die Zuchtbestimmungen für Böcke nur ein einmaliges Nachkören erlauben, wird den Züchtern empfohlen, sich den Zeitpunkt für die Zweitkörung ihres Bockes  gut zu überlegen.

Bockmütter müssen in allen Kriterien überdurchschnittlich sein und dürfen keine Sprintzen aufweisen. Mindestalter zwei Jahre und mindestens einmal abgekitzt. Wenn noch keine Euterbewertung vorliegt, muss die Ziege mit bewertbarem Euter vorgestellt werden. Ihre Mutter muss eine volle Bewertung haben und darf in keinem Kriterium einen 4er aufweisen.

Rassesprecher Tauernschecken: Hans Wallner

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Wollverladung 2015

18.400 kg Wolle guter Qualität konnten bei der diesjährigen Wollsammlung am 29. und 30. Mai 2015 des Salzburger Landesverbandes für Schafe und Ziegen übernommen werden.

Verladen wurde im Flachgau, Pinzgau, Pongau und Lungau.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Landesweite Kilbernaufnahme Großarl

Ausgezeichnete Qualität

Bei herrlichem Frühlingswetter und einer hervorragenden Schauorganisation durch Aigner Sebastian und Hettegger Markus wurden rund 110 Kilbern und 35 Widdermütter der Rasse Tiroler Bergschaf, Braunes Bergschaf und Jura aufgetrieben.

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Almauftriebsprämie ab heuer auch für Schafe und Ziegen

Mit der Umsetzung der GAP 2015 bis 2020 ist es in Österreich geglückt, die gekoppelte Almauftriebsprämie nun auch für Schafe und Ziegen den Auftreibern anbieten zu können.

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Erhaltung gefährdeter Nutztierrassen

Seltene Nutztierrassen stellen ein durch die züchterische Arbeit von Bauern über Jahrhunderte entstandenes Kulturgut dar. Sie bilden eine wichtige Grundlage für züchterische Fortschritte. Durch die Förderung von Zucht und nachhaltiger Nutzung gefährdeter Nutztierrassen leistet die Maßnahme einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung und Verbesserung der genetischen und biologischen Vielfalt in der Landwirtschaft. Alexandra Meinhart, Bed
 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Vollversammlung Maishofen

Während Mitgliederzahl und Tierqualität im Verband stetig steigen, mussten im Jahr 2014 in finanziellen Dingen leichte Einbußen hingenommen werden.

Die Zucht von Ziegen verzeichnete im vergangenen Jahr starke Zuwächse und so gibt es heuer erstmals mehr ziegen- als schafhaltende Betriebe im Verband. Auch die Mitgliederzahl stieg seit 2010 um 130 auf 765 an. Zurückblickend war das vergangene Jahr „arbeits- und ausstellungsintensiv“, so Obmann Jakob Pirchner.

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

5. Pinzgauer Jungkuhchampionat mit Tauernschecken-Beteiligung

Maishofen im Banne der schönsten Pinzgauer-Jungkühe! Ein grandioses Jungzüchterfest ist Geschichte!

"Freuen wir uns auf einen schönen Abend mit den besten Pinzgauer-Jungkühen aus Österreich und Südtirol" - mit viel Euphorie und Schwung begrüßte Moderator Mathias Kinberger die immense Zuschauerschar, welche so ziemlich von allen Seiten am Samstag, 21. März 2015 nach Maishofen strömte, um sich dieses besondere Jungzüchterfest nicht entgehen zu lassen.
 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Zuchtschaf-Versteigerung in Kuchl

Wenig Spitzen, gute Durchschnittspreise

Bei einem gut durchschnittlichen Gesamtangebot von insgesamt 104 Schafen und Widdern der verschiedenen Rassen konnte insgesamt ein sehr zügiger Versteigerungsverlauf festgestellt werden. Natürlich trug auch das Frühjahrswetter am Samstag, 21. März 2015 zu einer guten Stimmung bei.
 
 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

20 Jahre Flachgauer Schafhalterstammtisch

Wieder stolz sein aufs Bauersein

Beim 20-Jahr-Jubiläum des Schafhaltertreffens Flachgau am Samstag, 21. Februar 2015 in Lengau besannen sich die Anwesenden wieder aufs Wesentliche - aufs Bauersein.
 
 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Schafbauerneisstockschießen

Stocksport - Das Duell

Am Samstag, den 14. Februar 2015 fand das mittlerweile schon traditionelle Schafbauerneisstockschießen in Eben statt. Die rund 50 Stockschützen konnten sich über perfekte Bedingungen und die perfekte Organisation von Bergschober Matthias und Winkler Matthias freuen.
 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

6. Bergschaf Interalpin

Großes Spektakel in Innsbruck

Am 17. und 18. Jänner 2015 fand in Innsbruck die 6. Bergschaf Ineralpin statt. 122 Zuchtschafe und 265 Widder der Rasse, Tiroler Bergschaf, Tiroler Steinschaf, Braunes Bergschaf, Walliser Schwarznasenschaf und Jura waren ausgestellt.

Salzburg war dabei mit den Züchtern Kirchner Josef, Gschwandtner Josef u. Monika und Gschwandtner Erich vertreten.

Dabei konnten sie einen 3. Platz, einen 5. Platz und 3 weitere Plätze im vorderen Mittelfeld erreichen.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Bundesfleischschafschau Wels

Salzburg bei den Texel stark vertreten

Am 28. und 29. November 2014 fand in Wels im Rahmen der Agraria die Bundesfleischschafschau statt. Aus Salzburg waren die Texel Züchter Hotter Konrad, Wartbichler Georg und die Zuchtgemeinschaft Schwaiger mit hervorragenden Tieren vertreten. So gelangen ein Gruppensieg bei den Jungwiddern und drei Reservesiege.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

4-Länder Juraschau

Vergleich der Jurazüchter

Gleichzeitig mit der Bundesfleischschafschau am 28. und 29. November 2014 fand auch eine 4-Länder Schau bei der Rasse Jura statt. Salzburg war mit den Züchtern Aigner Sebastian und Hettegger Markus aus Großarl vertreten, welche mit ihren Tieren ebenfalls im Spitzenfeld landeten.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Arbeitskreisexkursion

Die Reize der Steiermark kennen lernen

Am 25. und 26. Oktober führte die mittlerweile traditionelle Arbeitskreisexkursion in die Steiermark. Die insgesamt 36 Teilnehmer genossen das abwechslungsreiche Programm.

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Jubiläums-Versteigerung Maishofen

Rekordpreise hielten Publikum im Atem

Auf der diesjährige Herbstversteigerung von Schafen und Ziegen in Maishofen konnte die 100. Versteigerung des Salzburger Landesverbandes gefeiert werden. Zahlreiche Käufer und Verkäufer, aber auch Interessenten der Kleinwiederkäuer begingen gemeinsam das Jubiläum.

Mit dem bislang in Salzburg jemals auf einer Absatzveranstaltung erzielten Zuschlagspreis von € 3.610 schreibt sich der 18. Oktober 2014 in die Annalen des Verbandes.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Großartiger Versteigerungserfolg für Salzburger Brillenschafzuchtbetrieb in St. Donat

Der Salzburger Landesverband für Schafe und Ziegen gratuliert dem Kärntner Brillenschafzuchtbetrieb Berta Unterrainer, St. Veit im Pongau zu seinem großartigen Erfolg auf der Brillenschafversteigerung am 12.10.2014 in St. Donat, Kärnten.
 
Ein Widder Klasse I wechselte mit einem Zuschlagspreis von € 1.550, zwei Widder Klasse II mit € 1.050 und € 1.000 den Besitzer.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Österreichweite Kilbernausstellung Braunes Bergschaf

Am Sonntag, den 5. 10.2014 fand beim Oberhaitzinggut in Bad Hofgastein die diesjährige österreichweite Kilbernausstellung Braunes Bergschaf statt. Von 33 Ausstellen aus Tirol, Oberösterreich, Steiermark und Salzburg wurden an die 120 Tiere in 10 Gruppen präsentiert.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Landesschafschau Maishofen 28.09.2014

Salzburgs Schafhalter freuten sich am vergangenen Wochenende nach neun Jahren Pause wieder über eine Landesschafschau.

Rund 100 Aussteller mit 600 Tieren boten einen eindrucksvollen Querschnitt durch Salzburgs Schafrassen.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Widderpräsentation Maishofen 20.09.2014

Am Samstag, den 20. September 2014 trafen sich die Tiroler Bergschafzüchter zur mittlerweile traditionellen Vorselektion ihrer Versteigerungswidder in Maishofen. Zusätzlich erfolgte die Auswahl der Jahrgangsbesten.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Bockmarkt Maishofen 08.08.2014

Mit dem traditionellen Bockmarkt am Freitag den 8. August in Maishofen startete der Salzburger Landesverband für Schafe und Ziegen in seine Herbstsaison. Mit einem Auftrieb von ca. 70 Böcken der Rassen Tauernschecken und Pinzgauer  Ziegen war der Markt mit einer guten Qualität und einer entsprechenden Auswahl beschickt.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Almwanderung zur Königalm

Am Sonntag, den 20. Juli 2014 fand die diesjährige Almwanderung des Salzburger Landesverbandes für Schafe und Ziegen auf die Königalm im Riedingtal statt.

Bei herrlichem Bergwetter ging es für die rund 60 Teilnehmer vom Ausgangspunkt der Königalm auf 1660m hinauf in Richtung Glingspitze (2.400m).

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Ehrenobmann Franz Wartbichler 80 Jahre

In einer sehr gelungenen Familienfeier auf der Saalalm in Hinterglemm feierte am 29. Juni Ehrenobmann Franz Wartbichler, Wieshof, Zell am See in guter Gesundheit seinen 80iger.

Obmann Jakob Pirchner freute sich Ihm die besten Glückwünsche und den Dank für seine langjährige Obmannschaft in Form einer Schussscheibe zu überreichen.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Wollverladung 2014

19.000 kg Wolle guter Qualität bei der diesjährigen Wollsammlung des Salzburger Landesverbandes für Schafe und Ziegen. Verladen wurde im Flachgau, Pinzgau und Pongau.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Kilbernausstellung in Bramberg 26.04.2014

Am Samstag, den 26. April fand in Bramberg die landesweite Kilbernaufnahme mit anschließender Reihung der Rassen Tiroler Bergschaf und Braunes Bergschaf statt. Zusätzlich zur Kilbernaufnahme fand erstmals auch parallel dazu die Gebietsausstellung des Zuchtgebiets Oberpinzgau statt.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Vollversammlung in Werfen 11.04.2014

Die Arbeit eines sehr bewegten und intensiven Arbeitsjahres wurde auf der diesjährigen Vollversammlung des Salzburger Landesverbandes für Schafe und Ziegen am 11. April 2014 im Gasthaus Kärtnerhof in Werfen präsentiert. Landesobmann Jakob Pirchner lieferte mit seinem Bericht einen Überblick über Veranstaltungen des abgelaufenen Jahres.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Versteigerung Kuchl 22.03.2014

Noch bei herrlichem Fühjahrswetter, ging am Samstag, den 22. März in Kuchl die 99. Versteigerung des Salzburger Landesverbandes für Schafe und Ziegen über die Bühne.

Die gute Durchschnittsqualität auf der weiblichen Seite mit vielen Lämmern bei Fuß fand bei den anwesenden Käufern, darunter viele aus den angrenzenden Bundesländern, reges Interesse.