Anpaarungsempfehlung /ÖPUL

 

Welche Rassen müssen eine Anpaarungsempfehlung machen lassen?

Für alle hochgefährdeten Schaf- und Ziegenrassen ist eine Anpaarungsempfehlung notwendig, um die Inzucht möglichst gering zu halten.

 

Wie ist die Vorgehensweise für die von Salzburg betreuten Rassen?

Für die von Salzburg betreuten Rassen Tauernschecken, Pinzgauer Ziege, Pinzgauer Strahlenziege und Alpines Steinschaf erhält der Züchter ein Schreiben, wo der aktuelle Herdebuchbestand erfasst wird. Zusätzlich sind alle für die Bock-/Widderliste zur Verfügung stehenden Böcke/Widder für den Böcke-/Widderpool anzugeben.

 

Aus den zugesandten Daten wird vom Verbandsbüro der Böcke-/Widderpool erstellt.

Danach wird der Bestand aktualisiert. Mit dem aktuellen Herdebuchbestand wird anhand der Böcke-/Widderliste eine Anpaarungsempfehlung errechnet. Diese wird dem Betrieb mit der Bock-/Widderliste zugesandt.

 

Welcher Bock-/Widder darf verwendet werden?

Es dürfen nur Böcke/Widder verwendet werden, welche sich auf der Böcke-/Widderliste unter den ersten 50% befinden.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

Wo beantrage ich die ÖPUL Förderung seltene Nutztierrassen?

Die Öpul Förderung ist bei der zuständigen Bezirksbauernkammer im Rahmen des Mehrfachantrags anzugeben.

 

Welche Rassen können beantragt werden?

Alle hochgefährdeten und gefährdeten Schaf- und Ziegenrassen.

 

Welche Tiere sind förderfähig?

Männliche Tiere: vollständige Abstammungsüberprüfung, Zuchtbuchaufnahme

Weibliche Tiere: vollständige Abstammungsüberprüfung, 1. Abkitzung/Ablammung bis spätestens 1.4. des Antragsjahres, Herdebuchaufnahme spätestens nach der 2 Kitzung/Lammung.

 

Wann erfolgt der Datenabzug?

Der 1. Datenabzug erfolgt mit 30. September. Bis dahin werden alle Tiere kontrolliert und bestätigt oder abgelehnt.

Sollte ein Tier wegen fehlender oder falscher Daten abgelehnt werden, hat der Züchter die Möglichkeit diese bis Ende des Jahres korrigieren zu lassen. Am 31.12. erfolgt ein weiterer Datenabzug.

 

Welche Kosten fallen an?

Für die ÖPUL Bestätigung fallen folgende Kosten für den Züchter an:

3 € pro beantragtem Tier bei gefährdeten Rassen

5 € pro beantragtem Tier bei hochgefährdeten Rassen (inkl. Anpaarungsempfehlung)