Newsletter Registrierung

 

Aktuelle Nachrichten rund ums Schaf

Der Schafpraktiker geht in die 2. Runde

02.01.2018 16:20
von Admin Österreich
(Kommentare: 0)

Was erwartet Sie?

Der Lehrgang „Schafpraktiker“ umfasst insgesamt sieben Module zu je zwei Tagen. Im Zuge der umfassenden Ausbildung werden Bereiche der Haltung, Zucht, Fütterung, Tiergesundheit, Wirtschaftlichkeit und des Herdenmanagements für Milch- als auch Fleischproduktion abgedeckt. Jeder Bereich wird durch Besuche von Schafbetrieben praktisch untermauert.

Ihr Nutzen

Nutzen Sie die Chance Ihren Betrieb fit für zukünftige Herausforderungen in der Landwirtschaft zu machen, denn unser wertvollstes Kapital als Landwirte ist Wissen.

Profitieren Sie vom Erfahrungs– und Wissensaustausch mit Berufskollegen!

TGD und ÖPUL

Es werden für den Schafpraktiker drei TGD-Stunden sowie für die ÖPUL-Weiterbildungsverpflichtung der Maßnahme Biologische Wirtschaftsweise  fünf Stunden anerkannt.

Kosten pro Teilnehmer

BIO AUSTRIA-Mitglieder und Mitglieder der Schaf- und Ziegenzuchtverbände:         € 510,-

Nicht-Mitglieder:                                        € 590,-

Begrenzte Teilnehmerzahl!

 

 

Bezeichnung

Inhalte

 

Modul 1

 

Grundlagen

  • Aufzeichnungen
  • Marktübersicht
  • Wesen und Verhalten der Schafe
  • Haltungssysteme
 

Modul 2

 

Zucht

  • Rassen
  • Zuchtwertschätzung
  • Tiereinkauf und –verkauf
  • sz-online
 

Modul 3

 

Fütterung

  • Rationsgestaltung
  • Futtermittelkunde
  • Leistungsgerechte Fütterung
 

Modul 4

 

Grünland

  • Weidehaltung
  • Alpwirtschaft
  • Weidetechnik
  • Parasitenmanagement
 

Modul 5

 

Herdenmanagement

  • Schafschur
  • Schafkomfort
  • Herdenmanagementmaßnahmen
  • Arbeiten mit Hütehunden
 

Modul 6

 

Tiergesundheit

  • Tierwohl
  • Klauenpflege
  • Krankheiten vorbeugen, erkennen, behandeln
 

Modul 7

 

Wirtschaftlichkeit

  • Milchschafhaltung
  • Lämmerproduktion
  • Betriebswirtschaftliche Kenn-zahlen
 

 

Machen Sie Ihren Betrieb fit für die Zukunft

und wagen Sie einen Blick

über die Schwelle der eigenen Hoftür!

 

Frohe Weihnachten und besinnliche Feiertage!

21.12.2017 13:50
von Admin Österreich
(Kommentare: 0)

Liebe Freunde der Österreichischen Schaf- und Ziegenbranche!

Das Team des ÖBSZ genießt nach einem ereignisreichen Jahr 2017 die letzten Tage des Jahres und ist daher von 22.12.2017 bis 03.01.2018 nicht im Büro erreichbar.

Wir bitte um Ihr Verständnis und wünschen nur das Beste für das Jahr 2018!

neue(r) MitarbeiterIn gesucht!

16.11.2017 17:20
von Admin Österreich
(Kommentare: 0)

ProjektmitarbeiterIn (40h)

 

Der Österreichische Bundesverband für Schafe und Ziegen (ÖBSZ) sucht zum ehestmöglichen Eintritt eine(n) neue(n) ProjektmitarbeiterIn. Der Verband vereint alle Schaf- und Ziegenzuchtverbände Österreichs und setzt sich zusammen mit seinen Mitglieds- und Partnerorganisationen für die Interessen und den Erhalt der bäuerlichen Schaf- und Ziegenhaltung ein.

 

Ihre Aufgaben

  • Projektmanagement (Einreichung, Durchführung und Abrechnung von Projekten)
  • Koordination und Abstimmung gemeinsamer Projekte und Tätigkeiten mit den Zuchtverbänden und Partnerorganisationen
  • Kontaktpflege und Kooperation mit öffentlichen Stellen, Partnerorganisationen und Kooperationspartnern
  • Aktive Zusammenarbeit mit anderen Tierzuchtdachorganisationen im Bereich Wissensvermittlung
  • Verantwortung über das Bildungsprojekt „Schafpraktiker – erfolgreich in der Schafhaltung“

 

Ihr Profil

  • Hohes Interesse an der österreichischen Nutztierhaltung, vorzugsweise mit Erfahrung in der Schaf- und Ziegenhaltung
  • Land- bzw. wirtschaftliche Ausbildung sowie Grundkenntnisse in den Bereichen Projektmanagement, Rechnungswesen und Buchhaltung
    • Sehr gute EDV Kenntnisse (MS Office, Erfahrung mit Typo3/ Wordpress bzw. in der digitalen Medienbetreuung wünschenswert), gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
    • Teamfähigkeit, Organisationsstärke, Kommunikationstalent
      • Schnelle Auffassungsgabe, Eigeninitiative und Innovationsbereitschaft
      • Reisebereitschaft (Inland), Führerschein B, eigener PKW
      • Erfahrungen mit öffentlichen Förderungen wünschenswert

 

Wir bieten

  • Eine abwechslungsreiche und vielseitige Tätigkeit mit Gestaltungspotential
  • Ein angenehmes Arbeitsklima mit Dienstort in Wien
  • Möglichkeit zur Mitgestaltung einer aufstrebenden Branche mit hohem Wachstumspotential
    • monatliches Bruttogehalt € 2.300.- (auf Basis Vollzeit, 40h) Unter Berücksichtigung Ihrer Kompetenzen und Erfahrungen bieten wir eine marktkonforme Überzahlung sowie langfristige Entwicklungsperspektiven.

 

Bewerbungsfrist endet am 05. Dezember 2017

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, zu senden an Frau Evelyn Zarfl: zarfl@oebsz.at